Linux New Media

Herzlich willkommen

LinuxUser Einzelheft mit DVD - Ausgabe 11/2010

Verfügbarkeit: Ausverkauft

Kurzübersicht

Geodaten - GPS-Daten aufzeichnen, verwalten, präsentieren

LinuxUser Einzelheft mit DVD - Ausgabe 11/2010

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Neben Bildern, Videos und Blogs haben sich Geodaten zu einem wichtigen Inhalt des Web 2.0 entwickelt.

Unser Schwerpunkt zeigt, wie Sie mit GPS-Trackern Positionsdaten erfassen und mit Tools wie QLandkarte GT verwalten, in Google Maps, Google Earth oder auf der eigenen Website GPS-Tracks publizieren oder Fotos nachträglich mit Koordinaten versehen, etwa mithilfe des praktischen kleinen Werkzeugs Geotag.

Falls Sie vor dem Tracken erstmal mögliche Reiseziele erforschen wollen, hilft dabei der 3D-Desktop Marble, der inzwischen eine vollwertige Alternative proprietären Google Earth bietet. 

LinuxUser 10/2010: Kommunikation

Eine exklusive Reportage zeigt, wie auch die Polizei künftig dank des vom Land Brandenburg entwickelten Interaktiven Streifenwagens mit Ubuntu, der freien Navi-Software Navit und OpenStreetMap-Daten schneller zum Einsatzort kommt und dort effektiver arbeiten kann.

mehr ...

 

Artikel: Workshops, Produkttests, Praxiswissen
LinuxUser 11/2010: Android-Tablet von Archos

IFA 2010: Neue Tablets mit Android
Auf der IFA 2010 gab es neben 3D-TV zwei weitere klare Trends: Android und Tablets. Unser Überblick zeigt die interessantesten Newcomer.

XFCE − vom Entlein zum Schwan:
XFCE gilt als ein bisschen langweilig. Das muss nicht sein: Mit wenigen Handgriffen werten Sie den schlanken Desktop optisch und funktionell auf.

Fensterverwalter mit Mehrwert:
Mit dem Windowmanager Bluetile schalten Sie blitzschnell zwischen Fenstern um und bringen ruck-zuck Übersicht in das Fensterchaos auf dem Desktop.

Schlicht, aber schick:
Intuitiv bedienbare Oberflächen für Konsolenprogramme erstellen Sie schnell und komfortabel mit den Python-Bibliotheken für Dialog und Newt.

Außerdem lesen Sie in diesem Heft: WeTab im Test − die verschenkte Chance, 100 Portable Linux Apps für den USB-Stick, Mageia − der Mandriva-Fork in die Zukunft. Die weiteren Themen sowie frei zugängliche Artikel finden Sie im ausführlichen Inhaltsverzeichnis sowie im Vorschau-PDF zur Ausgabe.

 

Auf der Heft-DVD: Aptosid 2010-02, LMDE 2010.09, CAINE 2.0, Mandriva Spring 2010 XFCE, Toorox 09.2010


Extra-DVD: Volle Packung Debian:
Mit dem Sidux-Nachfolger Aptosid 2010-02 haben Sie dank Rolling Release auch ohne Upgrade immmer die neueste Software auf der Festplatte. Auf Extra-DVD: Die 32- und 64-Bit-Varianten von Aptosid jeweils in der KDE-4- und XFCE-Version.

Mint-Komfort mit Debian-Vielfalt:
Debian ist Ihnen zu ideologisch, Ubuntu zu langweilig? Kein Problem: Linux Mint Debian Edition 201009 kombiniert ein Bleeding-Edge-System mit vielen Komfort-Features und pflegt einen pragmatischen Umgang mit Treibern.

Dem Täter auf der Spur:
CAINE 2.0 ist ganz auf den Einsatz für forensische Zwecke zugeschnitten. Dazu enthält es zahlreiche Werkzeuge, mit denen sich beispielsweise auch gelöschte Dateien aufspüren und wiederherstellen lassen.

Schlank, schnell, gehärtet:
Mandriva Linux One Spring 2010 XFCE gefällt durch hohe Benutzerfreundlichkeit, eine durchdachte Software-Auswahl und ein vorbildliches Sicherheitskonzept. Auf den DVDs finden Sie die 32- und 64-Bit-Versionen des Systems.

Anschmiegsames Gnome-Gentoo:
Das auf Gentoo basierende Toorox 09.2010 Gnome verwendet keine Programme mit Abhängigkeiten zum Qt-Toolkit, sondern nur GTK+-Anwendungen wie etwa das Brennprogramm Brasero, die Messenger Empathy und Pidgin oder den Mailclient Evolution.

Außerdem auf der Heft-DVD: die die komplette Software zu den Artikeln im Heft.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage